Kaufvertrag und weitere Ausstattung eines Welpen

Bei der Abholung eines neuen Familienmitglieds werden Sie mit einem seriösen Hundezüchter unbedingt einen Kaufvertrag abschließen müssen. In diesem Vertrag werden diverse Formalitäten geregelt, die mit der Übergabe eines Tieres zusammen hängen. Wie ein solcher Vertrag aussehen mag, ist von Club zu Club unterschiedlich, einen Mustervertrag finden Sie weiter unten.

Neben dem Vertrag bekommen Sie einen teilweise ausgefüllten Tierpass mit dem Vermerk der Tierarztes über die bereits erfolgten Impfungen. Sie tragen Ihren Namen und den neuen Namens des Hundes ein, außerdem haben Sie eine Möglichkeit, ein Lichtbild des Hundes in den Pass einzukleben.

Hinweise für neue Hundebesitzer

Manche frisch gebackene Hundebesitzer haben mit dem Namen des Vierbeines ihre Schwierigkeiten. Es ist üblich, dass die Würfe in alphabetischer Reihenfolge benannt werden. Kaufen Sie zum Beispiel einen Welpen aus dem Y-Wurf, soll sein offizieller Name mit dem Buchstaben Y beginnen. Dieser Name wird in den VDH-Papieren und auch im Tierpass eingetragen. Den „Nachnamen“ des Hundes bildet dann der Name des Zwingers, in dem der Vierbeiner zur Welt kam. Wie Sie Ihren Liebling tatsächlich nennen, ist Ihre Entscheidung, sodass oft ein Ya-Hong Prinz von Falkenstein im Alltag auf den schlichten und netten Namen „Bello“ oder „Joy“ hört.

Unser Tipp: Zweisilbige Namen, die leicht auszusprechen sind und sich von dem sonstigen Wortschatz abheben, sind als Hundenamen am besten geeignet. Solche Namen hören die Hunde aus jedem Stadtlärm heraus und verstehen schon bald, dass damit sie gemeint sind.

Sie bekommen darüber hinaus ein Dokument, dass die Abnahme des Wurfes durch den Zuchtwart bestätigt und wichtige Angaben zu ihrem Welpen und seinen Geschwistern enthält.

Weiterhin erhalten Sie in der Regel ein Starterpaket für den Welpen (von der Firma Pedigree oder anderen Herstellern), das etwas Futter (Feuchtfutter und Trockenfutter), Leckerlis, eine weiche Decke und eine Broschüre mit nützlichen Tipps zur Haltung und Pflege enthält. Es versteht sich von selbst, dass dieses Starterpaket keineswegs die notwendige Erstausstattung für das neue Familienmitglied ersetzt, sondern nur ein kleines Extra darstellt.

Tipp:

Bitten Sie den Züchter, eine kleine Decke oder ein Stück Stoff, das nach dem Zwinger und dem Muttertier riecht, mitnehmen zu dürfen. Bekannte Gerüche wirken auf Hunde als Nasentiere beruhigend und erleichtern die Heimfahrt sowie die Eingewöhnung im neuen Zuhause.

Musterkaufvertrag für Welpen


Kopf: Name und Adresse des Zwingers.

Kaufvertrag

Herr/Frau: ___________

kauft von Herrn/Frau _________ wohnhaft in ___________ den Rassehund [Rasse, Geschlecht].

Name [offizieller Name], geworfen am ________ .

Eingetragen unter der Zuchtbuch-Nr. ________

Chip-Nummer _________________
zum Preis von _________ Euro [in Zahlen und ausgeschrieben in Worten].

Krankheiten und Mängel sind nicht bekannt. Für den späteren Gesundheitszustand kann naturgemäß keine Gewähr übernommen werden.

Der Käufer bescheinigt, den Welpen besichtigt zu haben. Er verzichtet darauf, spätere Garantieansprüche geltend zu machen, die sich auf den Gesundheitszustand oder die Wesensentwicklung des Tieres beziehen bzw. auf später in Erscheinung tretende oder festgestellte Krankheiten oder Mängel (erworbene wie auch erbgebundene) gründen.

Der Käufer sichert eine ordnungsgemäße Haltung des Hundes zu. Bei Erkrankung erfolgt vor jeder größeren tierärztlichen Behandlung eine sofortige Abstimmung mit dem Züchter. Für den Fall eines notwendig werdenden Besitzerwechsel des Hundes steht dem Züchter ein Vorkaufsrecht maximal in Höhe des Kaufpreises innerhalb einer Erklärungsfrist von zwei Wochen zu. Ein Verkauf an Dritte ist nur in Abstimmung mit dem Züchter zulässig, wobei Übereinstimmung besteht, dass der Hund nur in gute und verantwortungsvolle Hände verkauft werden darf.

Der Kaufvertrag wurde zwischen dem Züchter und dem Käufer in gegenseitigem Einvernehmen erstellt.

Erfüllungsort für beide Vertragspartner ist der Wohnort des Züchters. Der Verkäufer erklärt, dass der Hund gegen Hepatitis, Staupe, Parvovirose und Zwingerhusten geimpft wurde.

Impfpass wurde dem Käufer ausgehändigt.

Verkäufer und Käufer erhalten je eine Ausfertigung des Vertrags.

Ergänzungen und Änderungen des Vertrags bedürfen der Schriftform.

Namen und Adressen von Züchter und Verkäufer

Datum ______
Ort _________

 

—————————                                                                       ————————-
Züchter [Unterschrift]                                                                        Käufer [Unterschrift]


Welpen-Musterkaufvertrag als PDF zum Download

Hier ausdrucken!

Garantie beim Welpenkauf?

Einige Züchter gewähren eine „Garantie“ auf den von ihnen verkauften Welpen. Soll eine Erkrankung festgestellt werden, darf der Käufer den Welpen innerhalb von 14 oder sogar 21 Tagen zurückbringen und den vollen Kaufpreis erstattet bekommen.

Es gibt Züchter, die bereit sind, einen Welpen „auf Probe“ zu verkaufen. Wenn das Zusammenleben in einer neuen Familie nicht klappt, darf das Kleine zurück gebracht werden. Das ist zwar keine optimale Lösung, jedoch immerhin besser als ein misslungenes Zusammenleben mit dem Vierbeiner.

Denken Sie daran: Es wird nicht immer einfach, doch die Mühe lohnt sich! Ein Hund wird nicht zufällig „Ein Herz auf vier Pfoten“ genannt und was gibt es schöneres als sich immer bedingungslos geliebt zu fühlen!

Weitere interessante Artikel für Hundeliebhaber:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (21 votes, average: 3,57 out of 5)
Loading...